Bitcoin Versteigerung durch Justizministerium

Bitcoin Versteigerung durch Justizministerium

28. Oktober 2021 0 Von Stefan von aktiengott.de

Versteigerungen sind im täglichen Leben ein relativ gängiges Geschäftsmodell. Viele haben sicherlich schon einmal bei EBay etwas im Bieterverfahren gekauft bzw. verkauft. Auch Kunstgegenstände werden oftmals in Auktionshäusern zum Kauf angeboten. Nun greift das Justizministerium Nordrhein-Westfalen im Fall des Bitcoin ebenfalls zu dieser Maßnahme und möchte eine Bitcoin Versteigerung durchführen!

Bitcoin Versteigerung nach Beschlagnahme

Vermögenswerte aus kriminellen Machenschaften werden im Regelfall von den Behörden beschlagnahmt, damit diese Werte nicht mehr in den legalen Wirtschaftskreislauf gelangen.

So geschehen auch im Fall der Bitcoins, die das Land NRW bzw. die Justiz in Zusammenhang mit Straftaten nun versteigern möchte. Insgesamt soll es sich um Krypto-Vermögenswerte in zweistelliger Millionenhöhe handeln. Gerade Kryptowährungen werden von kriminellen Strukturen häufig auf Grund der vorhanden Anonymität genutzt um dir Herkunft von Geldern zu verschleiern.

Warum werden die Bitcoins versteigert?

Der Hauptgrund liegt auf der Hand. Mit der Versteigerung der Bitcoins soll Kapital generiert werden. Laut NRW Justizministerium soll der Erlös aus der Auktion im Anschluss dafür eingesetzt werden, kriminelle Strukturen weiter zu bekämpfen.

Ob die Auktion tatsächlich mehr Geld einbringen wird als die beschlagnahmten Bitcoins wert sind, ist allerdings fraglich. Theoretisch könnte sogar weniger Kapital erzielt werden als es der Fall wäre, wenn die Bitcoins regulär am Markt verkauft würden.

Hier geht es direkt zur Auktion.

Weiter lesen  Bitcoin: Drohendes Mining Verbot Chinas Gefahr für BTC?

Die Auktion dürfte eine hohe Aufmerksamkeit auf sich ziehen, denn vermutlich wird auch der ein oder andere Schnäppchenjäger versuchen, die Bitcoins unter dem Marktpreis zu ersteigern.

Update 27.10.2021 zur Bitcoin Versteigerung

Das NRW Justizministeriums hatte die Auktion der Bitcoins auf dem Nachrichtenportal Twitter angekündigt. Die Versteigerung von zunächst 1 Bitcoin wurde inzwischen durchgeführt und endete am 27.10.2021 um 12.00 Uhr.

Das Startgebot für 1 BTC lag bei 42.400 Euro. Der 1 Bitcoin wurde schlussendlich mit einem Preis von 57.010 Euro an den Höchstbietenden verkauft. Insgesamt sind 36 Gebote eingegangen. Die Auktion hatte insgesamt 59.460 Klicks.

Twitter Account des Justizministeriums NRW

Bitcoin Versteigerung – Weitere Auktionen?

Nachdem die Auktion für das Land Nordrhein Westfalen ein voller Erfolg war ist es gut möglich, dass es künftig noch weitere Versteigerungen von beschlagnahmten Bitcoins oder anderen Kryptowährungen aus illegalen Geschäften geben wird. Sobald wir etwas erfahren oder ein weiterer Auktionstermin fest steht, teilen wir es Dir natürlich auf aktiengott.de mit.

Teile diesen Beitrag