• Mo. Dez 5th, 2022

aktiengott.de

einfach himmlisch traden

Bitcoin – von Null auf Hundert und zurück?

Bitcoin - von Null auf Hundert

Der Kursverlauf des Bitcoin (BTC) in den letzten Jahren kann durchaus mit einer wilden Achterbahnfahrt verglichen werden. Von Null auf Hundert und zurück. Starken Anstiegen folgten ebenso starke Kursverluste, getrieben durch eine Vielzahl von Nachrichten rund um die inzwischen nicht mehr ganz so neuen Kryptowährungen.

Die Entstehung des Bitcoin

Nach eigenen Angaben wurde der Bitcoin und die Software dahinter im Jahr 2007 von Satoshi Nakamoto erfunden. Bei diesem Namen handelt es sich allerdings um ein Pseudonym, hinter dem eine Gruppe, oder auch eine einzelne Person vermutet wird.

Im November des Jahres 2008 wurde im Internet in einem sogenannte Whitepaper die Funktionsweise des Bitcoins beschrieben. Beschrieben wurde darin ein neuartiges Zahlungssystem, mit dem Nutzer Transaktionen von einer Person zu einer anderen vornehmen können, ganz ohne die Einschaltung einer weiteren Instanz wie etwa einer Bank. Ein Jahr später wurde es zusammen mit der Open-Source-Software zum Bitcoin veröffentlicht.

Genau zu dieser Zeit wurde im Internet auch die Webdomain bitcoin.org registriert. Wer diese Registrierung jedoch vorgenommen hat, dass bleibt bis heute ein gut gehütetes Geheimnis.

Bitcoin
Bitcoin (Bild: Quelle Pixabay)

Bitcoin – Die Kursentwicklung

Zu Beginn, also als die neu erschaffene Kryptowährung erschaffen wurde, kostete ein Bitcoin gerade einmal 0,08 US-Cent. Am 22. Mai 2010 tauschte ein Bitcoin-Besitzer, ein US-Amerikaner namens Laszlo Hanyecz noch 10.000 Bitcoins gegen zwei Pizzen ein. Hätte der Besitzer damals gewusst, wie sich der Bitcoinpreis entwickeln würde, hätte er dieses Tauschgeschäft vermutlich niemals durchgeführt.

Weiter lesen  Crash beim Bitcoin!

Inzwischen gibt es den Bitcoin ganze 24 Jahre. Einigen Anlegern dürfte der Bitcoin viel Freude gemacht haben, vorausgesetzt, sie sind früh und günstig eingestiegen. Anderen dürfe der Bitcoin jedoch auf einiges an Nerven gekostet haben. Denn die wilde Berg- und Talfahrt der vergangenen Jahre bereitete vielen beim Blick ins Krypto-Depot wohl auch Kopfschmerzen.

Im Hoch lag der Preis für einen Bitcoin (BTC) bei rund 69.000 Dollar / Bitcoin. Der Pizzakäufer, der für zwei Pizzen ganze 10.000 Bitcoin eingetauscht hatte, wäre nun mehrfacher Millionär.

FOMO - fear of missing out

FOMO – fear of missing out! Die Angst etwas zu verpassen.

Was bedeutet eigentlich FOMO – fear of missing out? Warum es wichtig ist, an der Börse nicht in den FOMO Strudel zu geraten.

2 comments

Der Bitcoin aktuell

Im Moment wehen die Fahnen der Kryptowährungen wohl eher auf Halbmast. Die Kurse für Bitcoin, Ethereum und Co. sind bereits in den letzten Monaten stark und der Räder gekommen. Einige Marktteilnehmer sprechen vom sogenannten Kryptowinter. Der Bitcoin steht heute bei rund 16.000 US-Dollar.

In den letzten Wochen fallen die ohnehin gesunkenen Kurse jedoch weiter rapide. Hintergrund hierfür dürfte der neuerliche Vertrauensverlust in die Digitalwährungen durch die Insolvenz der Kryptobörse FTX sein. Durch einen kritischen Twitter-Post geriet die die Börse FTX ins Straucheln, nachdem immer mehr Kunden Ihre Kryptowährungen aus der Börse abzogen. Die massiv abgezogene Liquidität brachte FTX schließlich in Bedrängnis. Auszahlungen wurden gestoppt.

Twitter Account FTX

Ein Fazit

Wir werden sehen wie es weiter geht. Aktuell befinden sind die Kryptowährungen wohl, passend zur Jahreszeit, im Kryptowinter. Würde man nach den Jahreszeiten gehen, dann folgt auch wieder ein Frühling und ein Sommer, und die Kurse steigen wieder. Sobald hier eine Antwort vorliegt, gebe ich Ihnen Bescheid. Bitcoin – von Null auf Hundert und zurück? Warten wir es ab!

Es erfolgt keine Anlageberatung oder Steuerberatung. Der Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf-, Verkauf oder Halten des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln. Zum Zeitpunkt des Artikels hält der Autor keine Anteile der vorgestellten Assets. Es wird keine Haftung für Fehler oder Irrtum im Beitrag übernommen, ebenso gibt es keine Garantie für die Vollständigkeit des Artikels. Lies auch die Risikohinweise bei Wertpapierinvestments. Es handelt sich um einen rein redaktionellen Beitrag der die persönliche Meinung des Autors wieder spiegelt.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert