Blockchain ETF von BlackRock

Blockchain ETF von BlackRock
Blockchain ETF von BlackRock

BlackRock ist die derzeit größte Vermögensverwaltung weltweit. Jetzt steht der erste eigene Blockchain ETF von BlackRock in den Startlöchern. Das Unternehmen steigt damit in das Geschäft mit Kryptowährungen ein. Was genau ist geplant? Das Wichtigste in Kürze!

Für das Unternehmen BlackRock wäre es das Krypto-Debüt! Bislang bietet der US-Vermögensverwalter ausschließlich Investmentvehikel an, die sich im Bereich klassischer Investmentanlagen bewegen. Hierzu gehören etwa Fonds oder ETF’s in Segmenten wie Aktien, Währungen oder Anleihen.

Der Vermögensverwalter möchte sein Produktportfolio jedoch nun wohl erweitern. Ein Indiz darauf ist ein erst kürzlich eingereichter Antrag des Unternehmens bei der amerikanischen Wertpapieraufsicht SEC. Beantragt wird das Listing eines neuen Blockchain ETF’s namens iShares Blockchain and Tech ETF.

Der neue ETF soll sich auf Unternehmen konzentrieren, die im Krypto-Umfeld tätig sind oder einen Bezug hierzu haben. Investoren und Anleger sollen so die Möglichkeit haben, unabhängig von Einzelinvestments in Kryptowährungen vom Wachstum der gesamten Branche zu profitieren.

Der erste Blockchain-ETF?

BlackRock ist nicht die einzige Fondsgesellschaft, die Kryptowährungsfonds oder ETF’s aufgelegt hat. Bereits einige Gesellschaften haben Fonds emittiert, die direkt in den Bitcoin oder andere Krypto’s investieren. Die SEC prüft solche Anträge kritisch. Die Genehmigung des neuen ETF’s wird vermutlich keine Problem bereiten. Der von BlackRock neu geplante Fonds wird nicht in die digitalen Währungen selbst investieren, sondern in Aktiengesellschaften, die mit dem Asset Krypto zu tun haben.

Fazit Blockchain-ETF

Kryptowährungen werden immer salonfähiger. Sei es durch die Auflagen neuer Investmentfonds oder durch die immer häufigere Akzeptanz von Krypto’s durch einzelne Staaten. Die Auflage des neuen Blockchain ETF von BlackRock ist auf jeden Fall ein weiteres Signal, dass in den Markt gesendet wird. Das Signal lautet: Kryptos sind gekommen um zu bleiben!

Weiter lesen  Warum steigen Kryptowährungen immer weiter? Hype!

Wir dürfen gespannt sein, wie sich der neue Fonds entwickelt. Das Zeug für einen Highflyer hat er jedenfalls. Allerdings solltest Du immer im Hinterkopf behalten, wie sehr Kryptowährungen schwanken können. Der jüngste Crash bei den Kryptos hat gezeigt, wie schnell Du als Anleger auch im Verlust sein kannst.

Es erfolgt keine Anlageberatung oder Steuerberatung. Der Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf-, Verkauf oder Halten des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln. Zum Zeitpunkt des Artikels hält der Autor keine Anteile der vorgestellten Assets. Es wird keine Haftung für Fehler oder Irrtum im Beitrag übernommen, ebenso gibt es keine Garantie für die Vollständigkeit des Artikels. Lies auch die Risikohinweise bei Wertpapierinvestments. Es handelt sich um einen rein redaktionellen Beitrag der die persönliche Meinung des Autors wieder spiegelt.
Teile diesen Beitrag

1 Trackback / Pingback

  1. Ethereum Kurs nimmt leicht zu - aktiengott.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*