Facebook Chartanalyse. Richtungsentscheidung steht an

Facebook-Aktie-Chartanalyse
Facebook Aktie Chartanalyse

Facebook Chartanalyse – Das Unternehmen

Facebook ist wohl eines der bekanntesten Unternehmen weltweit. Über 1,9 Milliarden Menschen nutzen weltweit die Social Media Plattform. In Europa hat Facebook knapp 350 Millionen Nutzer. Zu Facebook gehören seit einiger Zeit auch die Dienste Instagram und WhatsApp. Heute stelle ich euch eine Facebook Chartanalyse vor.

Umsatz- und Gewinnentwicklung von Facebook

Im dritten Quartal 2020 erzielte Facebook Inc. einen Umsatz von über 21 Milliarden Dollar, gut 21,4 Prozent mehr als noch im Vorjahresquartal. Der Gewinn wurde auf 7,85 Milliarden Dollar (6,1 Milliarden Dollar).

Chartanalyse Facebook Inc.

Kursstand 10.12.2020: 227,00 EUR Tradegate

Die Facebook Aktie macht es spannend. Bald könnte sich entscheiden, wie die Weichen für die nächsten Monate gestellt werden. Aktuell beziehungsweise seit bereits einiger Zeit läuft Facebook in eine Dreiecksformation hinein, die sich seit Juli 2020 im Chart ausbildet. Je nachdem, in welche Richtung der Kurs aus dem Dreieck ausbricht könnte sich charttechnisch der weitere Kursverlauf entscheiden.

Kauf- oder Verkaufssignal, was setzt sich durch?

Ein Ausbruch aus dem Dreieck nach oben besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die Facebook-Aktie den ursprünglichen Trend wieder aufnimmt und gen 250,00 EUR ansteigt.

Ein Ausbruch aus dem Dreieck nach unten besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die Facebook-Aktie den Weg nach Süden in Richtung von 220,00 EUR einschlägt.

Aktive Trader könnten sich an der Ober- oder Unterkante der Dreiecksformation orientieren und den Ausbruch entweder Long auf steigende Kurse, oder eben Short auf fallende Kurse handeln. Innerhalb des Dreiecks besteht für kurzfristige Trader kein Handlungsbedarf.

Weiter lesen  Ocugen die nächste AMC? Biotech Aktie zündet Turbo!
Chartanalyse Facebook Inc. Aktie

Chartanalyse Facebook
Aktuelle Nachrichtenlage bei Facebook

Die Europäische Union wirft schon seit längerem ein kritisches Auge auf den Facebook Konzern. Teilweise geht es darum, ob Facebook auch in der EU auch entsprechende Steuern zahlt oder zahlen sollte.

Ganz aktuell kommt aber auch aus dem eigenen Land Gegenwind für Facebook. Die US-Regierung plant wohl den Facebook-Konzern wegen unlauteren Wettbewerbs zu verklagen, so schreibt es die Washington Post zumindest in einem Artikel. Die Klage gegen Facebook könnte unmittelbar bevor stehen. Grundsätzlich geht es um die Frage der Übernahmen von Instagram und WhatsApp, die von der US-Regierung kritisch gesehen werden.

Disclaimer, Haftungsausschluss, Interessenkonflikt

Es erfolgt keine Anlageberatung. Die Analyse stellt keine Empfehlung zum Kauf- oder Verkauf des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln. Zum Zeitpunkt der Wertpapieranalyse hält der Autor keine Anteile der vorgestellten Aktie.

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

  1. Da machen wir es in der Schweiz anders mit der Versteuerung. Wir streiten nicht, sondern wir erheben Steuern, wenn ein ausländischer Konzern über 100.000 CHF verdient.

    1

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*