Chartanalyse Nanorepro AG

Scheint, als wäre die Zeit der Corona-Gewinner am Aktienmarkt erst einmal, oder zumindest im Moment vorbei. Aktien wie beispielsweise der Hersteller von Corona Schnelltests werden aktuell verkauft, während Aktien gekauft werden, die sich in den letzen Wochen und Monaten der Pandemie unterdurchschnittlich entwickelt haben.

Was sagt der Chart von Nanorepro AG

Nach dem starken Anstieg der Aktie, ausgelöst durch die immer weiter gestiegenen COVID-19 Infektionszahlen, ist der Wert des Herstellers von diversen Schnelltests aktuell im Konsolidierungsmodus. Bei Nanorepro AG deutet im Moment einiges auf einen Fehlausbruch beim Zwischenhoch bei ca. 3,50€ hin. Nachdem die Aktie zunächst dynamisch anstieg fiel sie zuletzt wieder unter das Hoch der letzten 12 Monate zurück.

Charttechnischer Ausblick der Nanorepro AG

Erst bei einem erneutem nachhaltigen Anstieg über etwa 3,50€ eröffnet sich potenziell weiteres Kurspotential. Ein Bruch der Marke von 2,50€ birgt jedoch die Gefahr weiterer Kursverluste in Richtung von 1,50€. Daher bietet sich im Bereich der Marke von 2,50€ auch der StopLoss an.

Disclaimer, Haftungsausschluss, Interessenkonflikt

Es erfolgt keine Anlageberatung. Die Analyse stellt keine Empfehlung zum Kauf- oder Verkauf des Wertpapiers dar. Wertpapiere bergen ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Zum Zeitpunkt der Wertpapieranalyse hält der Autor keine Anteile von Nanorepro AG.

Teile diesen Beitrag
Weiter lesen  Vantage Towers Börsengang. IPO des Towerbetreibers!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*