Die Entwicklung des Sparerfreibetrags

Schon lange Zeit gibt es in Deutschland des sogenannten Sparerfreibetrag (offiziell Sparer-Pauschbetrag). Der Freibetrag ist gedacht, um Anlegern eine Freigrenze bieten, bis zu der Erträge aus Sparzinsen oder Etwa Aktien nicht versteuert werden müssen.

Entwicklung des Sparerfreibetrags

Der Sparerfreibetrag, der Im Jahr 2022 noch bei 801 Euro für Alleinstehende bzw. 1602 Euro bei Verheirateten liegt, ist jedoch in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken. Der Freibetrag ist, wie vieles, ein Spielball der politischen Akteure. Denn der Finanzbedarf und die geplanten Haushaltsausgaben der jeweiligen Bundesregierung müssen irgendwie gedeckt werden.

Der Sparer Freibetrag im Überblick

1993 – 199930686136
2000 – 200115343068
2002 – 200315503100
2004 – 200613702740
seit 20077501500
alle Beträge in Euro

Bis zum Jahr 2007 konnten Anleger neben dem Sparerfreibetrag auch den Werbungskostenpauschale (§ 9a Abs. 1 Nr. 2 EStG) in Höhe von 51 Euro pro Person nutzen.

Im Jahr 2009 wurde dann die Werbungkostenpauschale mit dem Sparer-Freibetrag zum heutigen Sparer Pauschbetrag zusammengelegt.

Fazit wo Entwicklung Sparer Freibetrag

Es ist unschwer zu erkennen, dass der Sparer Freibetrag in den letzten Jahren immer weiter reduziert wurde. Dadurch mussten Anleger immer mehr der erzielten Erträge aus Zinsen und Dividenden versteuern. Eine attraktive Rendite zu erzielen war somit immer schwieriger.

Die nun durch die Bundesregierung geplante Anhebung des Sparer Pauschbetrags ist da nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Teile diesen Beitrag
Weiter lesen  Alles Gute zum Vatertag liebe Börsianer!

1 Trackback / Pingback

  1. Anhebung des Sparer Pauschbetrag geplant! - aktiengott.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*