Dividendenaktien finden – 4 Auswahlkriterien!

Dividendeneinnahmen
Dividendeneinnahmen

Dividendenaktien spielen neben Wachstums- und Trendaktien bei vielen Börsianern eine wichtige Rolle. Der Gedanke bei einer Investition in Aktien mit attraktiver Dividende ist der Aufbau einer zusätzlichen Einnahme. In diesem Beitrag stelle ich Dir meine Auswahlkriterien vor, die Du bei Deiner Suche nach Dividendenaktien berücksichtigen solltest. Dividendenaktien finden – 4 Kriterien für die richtige Auswahl!

Die Ausschüttungsquote
Dividendenaktien finden – 4 Auswahlkriterien

Die Ausschüttungsquote wird in Prozent bemessen und sagt aus, welchen Anteil am Unternehmensgewinn eine Aktiengesellschaft an die Aktionäre ausschüttet. Klingt kompliziert und nach viel Mathematik, ist es aber nicht.

Die Quote der Dividendenausschüttung zu kennen ist wichtig, denn hieran kannst du ablesen, ob die Ausschüttung an die Aktionäre in einem gesunden Verhältnis zum Gewinn des Unternehmens steht. Wenn Unternehmen nahezu den gesamten Gewinn an die Aktionäre ausschütten solltest Du hellhörig werden. Und auch, wenn eine Aktiengesellschaft keine Gewinne schreibt, aber trotzdem (hohe) Dividenden ausschüttet sollest du Vorsicht walten lassen. Denn dann bezahlt das Unternehmen die Ausschüttungen aus der Substanz, mit der Folge dass das Unternehmen rechnerisch (pro Aktie) immer weniger Wert wird.

Eine gesunde Ausschüttungsquote liegt zwischen 10 – 50 Prozent des Unternehmensgewinns. Wachstumsunternehmen schütten normalerweise etwas weniger aus. Das liegt daran, dass diese Firmen den Unternehmensgewinn hauptsächlich in die Expansion, also sprichwörtlich für ihr weiteres Wachstum einsetzen. Im Gegensatz dazu stehen beispielsweise Aktien von Energieversorgern wie EON oder RWE. Versorger haben in der Regel eine höhere Ausschüttungsquote.

Weiter lesen  Warum DAX40? Gründe und die potentiellen Aufsteiger!

Die Dividendenrendite
Dividendenaktien finden – 4 Auswahlkriterien

Dividendenaktien sollen, wie der Name schon sagt, Rendite bringen. Die Dividendenrendite kannst Du relativ einfach ausrechnen. Hierfür setzt Du einfach den Betrag der Ausschüttung ins Verhältnis zum aktuellen Aktienkurs. Im Ergebnis erhältst Du die aktuelle Dividendenrendite.

Ein Beispiel: Der Kurs einer Aktie beträgt aktuell 10,00 Euro. Zahlt das Unternehmen eine Dividende von 4,00 Euro pro Aktie, so liegt die Dividendenrendite bei 4% p.a.!

Nachhaltigkeit der Dividende
Dividendenaktien finden – 4 Auswahlkriterien

Ein weiterer Aspekt auf den Du bei der Auswahl von Dividendenaktien achten solltest ist, wie nachhaltig die Dividendenausschüttung ist. Hat die Aktiengesellschaft eine lange, nachvollziehbare Dividendenhistorie ist das ein positiver Aspekt, denn dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen auch zukünftig Dividenden an seine Aktionäre ausschütten wird.

Skeptisch solltest Du werden, wenn eine Firma erzielte Gewinne nur unregelmäßig an die Aktionäre ausschüttet. Das kann zwar die unterschiedlichsten Gründe haben, die nicht immer negativ sein müssen. Das könnte beispielsweise die Tilgung von Schulden sein, oder die Aussetzung nach einem schwierigen Geschäftsjahr. Allerdings handelt es sich dann für mich nicht mehr um eine klassische Dividendenaktie.

Nachhaltige Dividendenzahler sind aktuell etwa der Lebensmittlelkonzern Nestle, die Fastfoodkette McDonalds, der Nahrungsmittelhersteller Kraft-Heinz, oder auch der Versicherungskonzern Allianz SE.

Dividendensteigerungen
Dividendenaktien finden – 4 Auswahlkriterien

Neben den bereits erwähnten Punkten schadet es auch nicht einen Blick darauf zu werfen, ob die Ausschüttungen über die letzten Jahre hinweg gesteigert wurden. Läuft es optimal wird die Dividende regelmäßig erhöht weil auch die Gewinne sich gesteigert haben.

Umgekehrt solltest Du stutzig werden, wenn die Dividende zwar immer erhöht wird, die Gewinne des Unternehmens stagnieren oder sogar rückläufig sind. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass sich die Aktiengesellschaft die Ausschüttung irgendwann schlichtweg nicht mehr leisten kann.

Weiter lesen  FOMC Protokoll der FED Sitzung vom 15./16. März 2022

Fazit zu Dividendenaktien

Dividendenaktien sind ein hervorragender Weg ein zusätzliches Einkommen zu erzielen. Wenn Du streitig und regelmäßig Aktien mit attraktiven Dividenden kaufst und diese langfristig hältst kannst Du dir so ein regelmäßiges passives Einkommen aufbauen.

Denke bei Deiner Auswahl an die vorgestellten Kriterien und achte zudem darauf in Qualitätsaktien zu investieren. Wie beschrieben ist nicht jede Aktie die eine hohe Dividende ausschüttet automatisch eine gute Aktie.

Um das Risiko zu streuen kannst Du alternativ zur Einzelinvestments in verschiedenen Dividendenaktien auch in einen Dividenden-Investmentfonds oder Exchange-Traded-Fund (ETF) nvestieren. Auch die Investition in Form eines langfristigen Sparplans kann hier eine attraktive Möglichkeit sein, den Aufbau Deines passiven Einkommens voran zu treiben.

Disclaimer, Haftungsausschluss, Interessenkonflikt

Es erfolgt keine Anlageberatung. Der Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf-, Verkauf oder Halten eines Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln.. Es wird keine Haftung für Fehler oder Irrtum im Beitrag übernommen, ebenso gibt es keine Garantie für die Vollständigkeit des Artikels. Der Autor ist zum Zeitpunkt des Beitrags in im Artikel genannte Aktien investiert. Lies auch die Risikohinweise bei Wertpapierinvestments. Es handelt sich um einen rein redaktionellen Beitrag.


Teile diesen Beitrag

1 Trackback / Pingback

  1. Aktien, Fonds, ETFs - Warum Diversifikation im Depot wichtig ist! - aktiengott.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*