Silberinvestment kurzfristig wieder interessant

Silberbarren
Silberbarren

Die Lage am Silbermarkt war für Anleger und Anlegerinnen in den vergangenen Monaten schwierig. Seit dem Frühjahr 2022 geriet der Silberpreis, wie auch andere Assets wie Aktien oder Kryptowährungen stark unter Druck. Doch nun könnte ein Silberinvestment für Anleger, zumindest kurzfristig, wieder interessant werden.

Abverkauf bei Silber zunächst gestoppt

Im Januar 2021 notierte der Silberpreis im Hoch bei rund 30 USD. Nach einer monatelangen Seitwärtsphase ging es mit den Preisen jedoch in diesem Jahr wieder massiv nach unten. Die Preisrally aus 2020 ist damit nahezu egalisiert worden.

Nun stabilisiert sich der Silberpreis beim 61,8er Retracement und versucht einen charttechnischen Boden zu finden. Ob das tatsächlich gelingt, ist noch nicht in Stein gemeißelt. Aber zumindest der Versuch einer Trendwende ist eingeleitet. Das 61,8er Retracement liegt bei rund 18,50 USD.

Silberinvestment – Stabilisierung bietet Potential

Sofern nun auch noch der kurzfristige Abwärtstrend bei Silber gebrochen wird, eröffnet sich Potential für einen weiteren Preisanstieg bis etwa 21,40 USD. Hier liegt auch die 200-Tage-Linie (EMA200). An dieser Stelle entscheidet sich die weitere Richtung.

Fazit Silberinvestment als Chance

Ein Silberinvestment könnte sich jetzt wieder lohnen. Wird aus dem Trendwendeversuch eine tatsächliche Wende, könnten kurzfristig Silberpreise bis rund 21.40 USD winken, mittelfristig sogar bis um 24,00-25 USD je Unze. Falls die Bullen erneut auf dem falschen Fuß erwischt werden und der Silberpreis wieder nachgibt, dann wären zumindest bei einem Rückfall unter die Marke von 18,50 USD auch tiefere Kurse möglich.

Nach den starken Anstiegen der letzten beiden Tage macht es vermutlich aber Sinn, ggf. eine kleine Verschnaufpause für einen Einstieg abzuwarten, um nicht in den Peak nach oben einzukaufen. Auch wenn Silber nicht immer automatisch bei fallenden Aktienkursen das Depot automatisch absichert, halte ich das Edelmetall persönlich als einen langfristigen Depot-Hedge.

Weiter lesen  Nachhaltige Geldanlage nach ESG. Ökologisch investieren

Es erfolgt keine Anlageberatung oder Steuerberatung. Der Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf-, Verkauf oder Halten des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht, insbesondere bei Kryptowährungen, ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln. Es wird keine Haftung für Fehler oder Irrtum im Beitrag übernommen, ebenso gibt es keine Garantie für die Vollständigkeit des Artikels. Lies auch die Risikohinweise bei Wertpapierinvestments. Redaktioneller Beitrag, keine Anlageempfehlung.
Teile diesen Beitrag

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*