Steuerfreie Dividende kassieren

Neben der reinen Spekulation auf stattliche Kursgewinne verfolgen viele Anleger auch eine Dividendenstrategie. Einige Dividendenaktien bringen trotz Versteuerung ansehnliche Renditen. Doch es gibt auch Aktien, die steuerfreie Dividende ausschütten.

Wie werden Dividenden versteuert?

Ganz grundsätzlich sind Dividendenerträge natürlich zu versteuern, wie andere Einkünfte auch. Zunächst werden Deine Erträge aus einer Dividendenzahlung dem Freistellungsauftrag angerechnet.

Natürliche Personen in Deutschland haben Anspruch auf einen Freibetrag von 801,00 Euro pro Jahr. bei verheirateten Eheleuten ist es das Doppelte. Ist Dein persönlicher Freistellungsauftrag aufgebraucht, so fällt automatisch die Abgeltungssteuer an. Und zusätzlich gegebenenfalls auch noch Kirchensteuer.

Gut zu wissen
Dividende die Du als Anleger erhältst ist ein Kapitalertrag. Kapitalerträge werden im Rahmen der Abgeltungssteuer erfasst. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer.

Steuerfreie Dividende, wie geht das?

Doch bei der Versteuerung von Dividenden aus Aktien gibt es auch Ausnahmen. Auch wenn man es auf Grund der Vielzahl an teils hohen Steuern nicht glauben mag. Aber es gibt in Deutschland die Möglichkeit, steuerfrei Dividenden zu kassieren.

Möglich macht das eine gesetzliche Regelung im Körperschaftssteuerrecht. Einlagen, die von Gesellschaftern eingebracht wurden können steuerfrei wieder ausgeschüttet werden.

Voraussetzung dafür ist aber, dass die Einlagen in die Kapitalgesellschaft das Stammkapital überschreiten! Die Einlagen erfolgen auf ein sogenanntes steuerliches Einlagenkonto nach Paragraf 27 KStG.

Was musst du tun, um steuerfreie Dividende zu erhalten?

Damit Du die Dividende steuerfrei erhältst kommt es auf die richtige Aktienauswahl an. Ja, leider funktioniert die Steuerfreie Ausschüttung nicht mit jeder Aktie beziehungsweise Dividende.

Weiter lesen  Dividendenaktien finden - 4 Auswahlkriterien!

Der Grossteil der Dividendenzahlungen diverser Aktien muss nämlich tatsächlich ganz regulär versteuert werden.

Bei welchen Aktien erhalte ich steuerfreie Dividenden?

Jetzt kommt der spannende Teil. Denn sicher möchtest Du wissen, welche Dividenden wirklich steuerfrei sind.

Ein bekannter Titel mit relativ hoher Dividendenrendite ist die Aktie der Deutschen Telekom. Für das Geschäftsjahr 2021 erhielten Aktionäre im April 2022 eine steuerfreie Dividendenzahlung von rund 4 Prozent, direkt auf das Bankkonto, ganz ohne Abzüge des Fiskus. Auch der Freistellungsauftrag wurde geschont!

Eine weitere Aktie, die die Ausschüttung am die Anteilseigner steuerfrei auszahlen darf ist die Aktie von EDEL.

Aktien mit steuerfreier Ausschüttung 2022 sind unter anderem:

  • Deutsche Telekom AG
  • EDEL
  • Jost-Werke
  • Deutsche Pfandbriefbank

Fazit – steuerfreie Dividende

Die persönliche Steuerlast mit der entsprechenden Auswahl an Aktien zu senken und Auszahlungen ohne Steuerabzug zu erhalten ist durchaus möglich.

Doch die Steuerfreiheit sollte nicht das einzige Kriterium für den Kauf einer Aktie sein. Neben der Dividende solltest Du auch immer die “Fundamental‘s“ im Auge behalten. Einige Unternehmen schütten Ihre Erträge nicht aus dem erzielten Jahresgewinn aus, sondern aus der Substanz.

Nachdem die Steuerfreiheit nicht automatisch für jedes Jahr gilt solltest Du immer vorher prüfen, ob die Voraussetzungen auch erfüllt sind.

Gerade in Zeiten steigender Preise und Inflationsdruck kann es Sinn machen, dem Aktienportfolio auch Dividendenwerte beizumischen. Grundsätzlich gilt aber wie immer: Ein ausgewogenes Portfolio ist das A&O an der Börse.

Teile diesen Beitrag
Weiter lesen  Ex-Tag und Zahltag bei Dividenden - Die Unterschiede

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*