Trade Republic startet Kryptohandel!

Schon vor einigen Wochen gab es die ersten Gerüchte, der Smartphone Broker Trade Republic könnte seinen Nutzern künftig den Handel mit Cryptos anbieten. Nun wird aus dem Gerücht Realität. Trade Republic startet Kryptohandel.

Ab wann ist der Kryptohandel bei Trade Republic möglich?

Wer schon genauer in seine Trade Republic App geschaut hat wird es vielleicht schon bemerkt haben. Suchst du in der App etwa nach dem Suchbegriff „Bitcoin“ werden Dir nicht wie bisher nur Aktien, ETFs oder Derivate angezeigt.

Ganz neu ist seit kurzem die Kategorie „Crypos“! Hier finden sich aktuell vier Kryptowährungen, die Du künftig bei Trade Republic handeln kannst.

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Litecoin (LTC)
  • Ethereum (ETH)

Noch sind die neuen digitalen Assets aber nicht handelbar sondern es stehen lediglich die Keyfacts zur Verfügung. Außerdem kannst Du Dir bereits die Charthistorie ansehen. Das soll sich aber zeitnah ändern.

Aktuell sehen Nutzer von Trade Republic beim Aufruf einer Kryptowährung noch folgenden Hinweis:

Trade Republic möchte damit vermutlich sicher stellen, dass die Einführung der neuen Assetklasse auch reibungslos für alle klappt.

Was ist beim Kryptohandel mit Trade Republic möglich und was nicht?

Zunächst muss man sich vor Augen halten, dass es sich bei Trade Republic um einen Neo- oder Smartphone Broker handelt, der seine Dienstleistung im Vergleich zu vielen anderen Wertpapierbrokern zu sehr günstigen Konditionen anbietet. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass es beim Handel mit Digitalwährungen auf Trade Republic einige Einschränkungen gibt.

Trade Republic startet Kryptohandel – Die guten Nachrichten zuerst!

Der Handel mit den Kryptos wird genau so einfach sein wie bei einer Aktienorder mittels der TR-App. Es ist keine gesonderte Wallet oder ähnlich nötig. Deine erworbenen Kryptowährungen werden wie alle anderen Assetklassen direkt in deiner Smartphone App angezeigt.

Weiter lesen  XIAOMI Aktie vor Kursexplosion?

Auch beim Preis bleibt alles beim Alten! Für Deine Orders von Kryptos bezahlst du wie auch bei Aktien, Derivaten oder ETF‘s eine Fremdkostenpauschale von 1,00 Euro an Trade Republic. Die Verwahrung ist kostenlos.

Wie bei allen anderen Kryptobörsen wird auch bei Trade Republic der Handel jederzeit möglich sein, also auch nachts, oder an Sonn- und Feiertagen. Bei Aktien gelten abweichenden Handelszeiten, Feiertagshandel ist dort dort nicht möglich.

  • Orderaufgabe genau wie beim Aktienhandel
  • 1 Euro Orderkosten analog Aktienorder
  • Handel jederzeit möglich

Trade Republic startet Kryptohandel – Was nicht möglich sein wird!

Mit der Einführung des Kryptohandels macht Trade Republic einen großen Schritt nach vorne! Schließlich brauchen Kunden künftig theoretisch keine weitere Wallet bei einer Kryptobörse eröffnen.Doch es gibt auch ein paar Einschränkungen bei Deinem Handel mit Bitcoin & Co. auf Trade Republic:

  • keine Sparplänmöglichkeit in Kryptowährungen
  • keine Limit-Orders
  • keine Transfers in andere Wallets möglich

Es wird nicht möglich sein, einen Sparplan auf Kryptowährungen einzurichten. Diese Möglichkeit bietet Trade Republic nicht an. Für die meisten dürfte das jedoch kein Problem sein, den bei einem Orderpeis von einem Euro kann man theoretisch auch ab und zu manuell nachkaufen.

Schade ist, dass Trade Republic keine Limit oder Stop-Orders anbietet. Sämtliche Orders werden als Marketorders ausgeführt, also zum nächstmöglichen Kurs. Gerade eine Funktion wie etwa die Stop-Loss-Order könnte einige Anleger vor größeren Verlusten schützen. Wenn Du allerdings die Funktionsweise von Stop-Loss-Orders kennst, dann weißt du, dass auch diese Orderart nicht immer vor hohen Verlusten schützt.

Fazit – Trade Republic startet Kryptohandel

Gerade für Anleger die sich auf einen Broker beschränken wollen bietet Trade Republic mit der Einführung des Kryptohandels nun die Möglichkeit eine weitere Handelsplattform „einzusparen“. Wer allerdings mehr als nur die (zumindest zunächst) vier angeboten Kryptowährungen handeln möchte, der ist vermutlich bei einem Anbieter wie Coinbase* besser aufgehoben. (*Werbelink)

Nachteilig ist gegebenenfalls die fehlende Sparplanfunktion weil mit einem regelmäßigem Ansparplan relativ leicht langfristig ein kleines oder großes Vermögen aufgebaut werden kann. Die fehlenden Limitfunktionen beim Kryptohandel auf Trade Republic sind sicherlich Vernachlässigbar. Schließlich gibt es diese Funktionen bisher noch bei keinem Broker den ich kenne.

Weiter lesen  Bedingungsloses Grundeinkommen! Alternative zum ETFs Vermögensaufbau?

Die Kosten sind wie gewohnt mit nur einem Euro pro Trade sehr günstig. Im Vergleich zu anderen Kryptobörsen liegt Trade Republic damit sehr weit vorne. Allerdings gibt es dafür derzeit nur vier Kryptowährungen im Angebot.

Disclaimer, Haftungsausschluss, Interessenkonflikt

Es erfolgt keine Anlageberatung. Der Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf-, Verkauf oder Halten des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Du solltest nur mit zu deiner persönlichen Situation angepasstem Kapital handeln. Zum Zeitpunkt des Artikels hält der Autor Anteile diverser Kryptowährungen und auch Aktien die mit dem Kryptomarkt verbunden sind. Es wird keine Haftung für Fehler oder Irrtum im Beitrag übernommen, ebenso gibt es keine Garantie für die Vollständigkeit des Artikels. Lies auch die Risikohinweise bei Wertpapierinvestments. Es handelt sich um einen rein redaktionellen Beitrag. Kryptowährungen sind hoch spekulative Investments! Der Beitrag enthält Werbelinks.


Teile diesen Beitrag

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*