Was sind Mündelgelder

Geld sicher anlegen
Geld sicher anlegen

Was sind Mündelgelder – Definition

Mündelgelder sind Gelder, die auf Grund bestimmter Voraussetzungen besonders risikoarm angelegt werden sollen. Oftmals belegen Vormundschaftsgerichte Vermögensanlagen mit der Auflage, das Kapital als mündelsicher anzulegen. gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage für Mündelgelder ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Das BGB sieht für eine mündelsichere Geldanlage folgende Anlageinstrumente vor:

  • Anlage in Pfandbriefe
  • Anlage in Hypothekenforderungen (allerdings nur inländische)
  • Anlage in Schuldverschreibungen
  • Anlage in Wertpapiere

Ob eine Anlage als mündelsicher erachtet wird, entscheidet im Zweifelsfall immer das jeweilig zuständige Vormundschaftsgericht. Dieses kann somit auch Ausnahmeentscheidungen zu den im BGB genannten Anlagemöglichkeiten treffen. Dies gilt auch für die Anlage in Investmentfonds, denn diese sind im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht explizit aufgeführt und daher nicht ohne weiteres als Mündelgeldanlage geeignet.

Das Bild zeigt ein Gesetzbuch in einem Bücherregal
Gesetzbuch
Teile diesen Beitrag
Weiter lesen  FOMO - fear of missing out! Die Angst etwas zu verpassen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*