• Mo. Apr 22nd, 2024

aktiengott.de

einfach himmlisch traden

Bitcoin Halving 2024- Explodiert der Bitcoin?

Bitcoin Halving 2024- Explodiert der Bitcoin?

Das Bitcoin Halving 2024 wird unter Kryptoanlegern mit Spannung erwartet. Dem Halving des Bitcoin eilt schließlich der Ruf voraus, dem Bitcoin zu einem Höhenflug zu verhelfen!

Die Halbierung der Vergütung der Miner für die Generierung eines Bitcoins, die alle vier Jahre stattfindet, spielt eine große Rolle in der Daseinsberechtigung der größten Digitalwährung der Welt. Denn der Erfinder, Satoshi Nakamoto, der diesen Namen nur als Pseudonym verwendet, hat festgelegt, das Angebot an neu geschürften Bitcoins immer weiter zu reduzieren.

Am 20.4.2024 ist es wieder soweit und das nächste Bitcoin Halving steht bevor!

Warum Krypto-Anleger das Bitcoin Halving lieben

Der Grund dafür dürfte schlichtweg das sinkende Angebot an neu geschürften Bitcoins sein. Zwar werden weiterhin BTC geschaffen, was die Anzahl der im Markt befindlichen Bitcoins weiter erhöht, durch die alle vier Jahre sinkende Vergütung werden jedoch weniger BTC geschaffen. Die sogenannten Bitcoin-Miner verdienen nämlich nach dem Plan des Erfinders alle vier Jahre weniger für das Schürfen neuer Coins. Da deshalb die Produktion abnimmt , die Nachfrage nach BTC jedoch gleich bleibt steigt der Kurs. So zumindest die Theorie.

  • Das Angebot an BTC steigt zwar weiterhin
  • Durch die sinkenden Belohnungen werden jedoch immer weniger BTC geschürft

Entwicklung des BTC nach Halvings

Der Bitcoin Kurs legte nach den Halvings teilweise enorme Preisrallyes hin. In den ersten fünf Monaten nach der ersten Halbierung im Jahr 2013 stieg der Preis für einen Bitcoin um über 2.300 Prozent.

Weiter lesen  Aktien, Fonds, ETFs - Warum Diversifikation im Depot wichtig ist!

Nach dem Halving im Juli 2016 legte der BTC-Kurs in nur fünf Monaten um stattliche 2.800 Prozent zu.

Und auch das Halving im Mai 2020 ließ den Bitcoin in gut 10 Monaten noch um rund 600 Prozent steigen.

Wie funktioniert das Bitcoin Halving?

Zunächst muss man verstehen, wie ein neuer Bitcoin entsteht. Immer, wenn ein Netzwerkteilnehmer einen neuen Block zur Blockchain hinzufügt, wird ein neuer Bitcoin geprägt. In der Regel geschieht das etwa alle 10 Minuten. Im Fachjargon wird das als Mining bezeichnet. ist kein einfacher Prozess.

Mining ist keine günstige Angelegenheit, denn dabei sind großen Rechenleistungen nötig und Rechner verbrauchen hierbei sehr viel Strom. Dazu kommen noch die Transaktionsgebühren der Blockchain selbst. Der Miner erhält für die Produktion von Bitcoins dann Belohnungen, wiederum in Form von BTC-Anteilen.

Der Erfinder Nakamoto wollte den Bitcoin begrenzen und legte in der Blockchain fest, das maximal 21 Millionen Bitcoins existieren dürfen.

Bitcoin Halving 2024 – Verdienst der Miner

Jedes Halving reduziert die Belohnung für die Bitcoinerstellung. So erhielt ein Miner beim ersten Halving nur noch 25 Blockbelohnungen anstatt der bisherigen 50.

Weiter lesen  Bitcoin Crash zum Vatertag! Wenn Elon Musk twittert!

Beim zweiten Halving reduzierte sich die Belohnung auf 12,5, beim Dritten auf nur noch 6,25. mit der vierten Halbierung am 20.4.2024 wird die Belohnung der Miner auf nur noch 3,125 BTC gesenkt.

Das Netzwerk sieht vor, das das Halving bis zum Jahr 2140 so weiter geht. Danach erhalten Miner nur noch die Transaktionsgebühren des Netzwerks selbst als Vergütung.

Wie könnte es mit dem BTC Preis nach dem Halving weiter gehen?

Der Blick in die Vergangenheit könnte vermuten lassen, dass dem Bitcoin nach dem nächsten Halving am 20.4. erneut rosige Zeiten und satte Kurssprünge bevor stehen. Natürlich gibt es dafür keinerlei Garantie, aber es gibt noch andere Faktoren, die für weitere Kursteigerungen sprechen könnten.

  • Miner sorgen ständig für Verkaufsdruck, da sie Ihre Bitcoins oftmals wieder verkaufen und die anfallenden Betriebskosten aus dem Mining zu decken
  • Das Halving begrenzt die Bitcoins die Miner verkaufen können. Wird weniger verkauft als gekauft stabilisiert dies den Kurs oder treibt ihn sogar

Fazit zum Bitcoin Halving 2024

Ob das Halving wie auch in der Vergangenheit wieder zu rasanten Kurssteigerungen führt ist zwar keine ausgemachte Sache, es spricht aber einiges dafür. Eine Garantie gibt es nicht!

Viel spannender für die Kursentwicklung des Bitcoins. finde ich allerdings die Tatsache dass inzwischen der erste Bitcoin ETF in den USA zugelassen wurde. Das könnte perspektivisch noch einiges an frischem Anlegerkapital in die Kryptomärkte ziehen.

Teile diesen Beitrag

Von Stefan von aktiengott.de

Ich beschäftige mich seit 1995 intensiv mit Aktien, der Börse und Finanzen im Allgemeinem. Mein Wissen, das ich sowohl beruflich als auch privat erworben habe gebe ich gerne an andere weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert