Chartanalyse Cancom Aktie

Was macht Cancom SE

Die Firma Cancom SE mit Sitz im bayerischen München bietet Dienstleistungen sowie IT-Infrastruktur im Bereich Cloud Computing an. Das Unternehmen wurde im Jahr 1992 gegründet und ist inzwischen Partner von namhaften Firmen wie unter anderem von Microsoft, Cisco, SAP, Adobe und auch Apple. Inzwischen ist die Firma Cancom eines der größten IT-Systemhäuser In Deutschland.

ISINDE0005419105
Vorstand Rudolf Holter
Thomas Stark
Anzahl Mitarbeiter ca. 3.800
Jahresumsatz 1,549 Mrd. Euro
Stand 31.12.2029

Chartanalyse Cancom Aktie – Bestandsaufnahme

Die Aktie von Cancom SE hatte es in den letzten Monaten nicht besonders leicht. Momentan versucht sie sich an einer Bodenbildung. Wenn die Bodenbildung erfolgreich verläuft, ist durchaus Kurspotential nach oben vorhanden.

Seit dem All-Time-High (ATH) im Juli 2020 bei rund 59,00 € startete eine Konsolidierung die den Wert im Oktober 2020 bis auf 32,98 € drückte. Aktuell stabilisiert sich die Aktie wieder etwas und notiert nun direkt am kurzfristigen Abwärtstrend bei knapp 44,00 €. Aktuell wurde dieser noch nicht überwunden, das könnte allerdings in den nächsten Tagen gelingen.

Chartanalyse Cancom Aktie – Ausblick

Gelingt in den nächsten Tagen der Ausbruch über 44,00 € wäre der Abwärtstrend gebrochen und es entsteht ein Kaufsignal. Als erstes Ziel könnte man hier die Marke von knapp 48,00 € benennen. Schafft die die Cancom Aktie auch nachhaltig den Sprung darüber, so wäre als nächstes Ziel der Preisbereich um 52,00 bis 54,00 €.
Wichtig ist jedoch, dass der Abwärtstrend, der aktuell noch nicht überwunden wurde auch gebrochen wird. Denkbar ist auch, dass die die Cancom SE Aktie zunächst weiter bis Richtung 41,00 € konsolidiert, und erst dann wieder anzieht.

Weiter lesen  Chartanalyse Nanorepro AG

Die blauen Prognosepfeile skizzieren das präferierte Szenario, die dunkelen Pfeile das Alternativszenario.

Disclaimer, Haftungsausschluss, Interessenkonflikt

Es erfolgt keine Anlageberatung. Die Analyse stellt keine Empfehlung zum Kauf- oder Verkauf des Wertpapiers / Anlageinstruments dar. Es besteht ein Verlustrisiko, bis hin zum möglichen Totalverlust! Zum Zeitpunkt der Wertpapieranalyse hält der Autor keine Anteile des vorgestellten Anlageinstruments.

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Kraft-Heinz Aktie kaufen? Ich sehe was, das Du nicht siehst! - aktiengott.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*