Kryptobörse BISON führt STOP Limit Orders ein!

Die Börse kann oftmals ziemlich volatil sein, das gilt insbesondere für die Kryptomärkte. Zweistellige Schwankungen an nur einem Handelstag sind keine Seltenheit. Jetzt führt die deutsche Kryptobörse Bison STOP Limit Orders ein!

Was ist neu bei BISON?

Die Anleger wird es freuen, denn ab sofort können für sämtliche handelbaren Kryptowährungen sowohl Stop-Loss, als auch Stop-Buy Orders platziert werden.

Bislang konntest Du als Anleger bei Bison nur die regulären Kauf- und Verkaufslimits nutzen.

Stop-Loss-Orders sollen deinen Verlust begrenzen. Sobald der von Dir festgelegte Stop-Loss-Preis erreicht ist, wird die Order ausgelöst und es wird zum nächsten Handelskurs verkauft.

Stop-Buy-Orders sollen dir helfen dich optimal in einen steigenden Markt einzukaufen. Wird Dein zuvor gesetztes Stop-Buy-Limit erreicht, wird die Order ausgelöst und es wird zum nächst handelbaren Kurs gekauft.

(Bild: Bison)

Welche Ordertypen gibt es?

Es gibt natürlich aber noch eine Vielzahl weiterer Ordertypen. Es lohnt sich durchaus, diese zu kennen. Wenn du erfahren möchtest welche das sind, solltest Du unseren folgenden Artikel zu den verschiedenen Ordertypen lesen:

Teile diesen Beitrag
Weiter lesen  Österreich führt ab 1. März 2022 Steuer auf Kryptowährungen ein!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*