Ex-Tag und Zahltag bei Dividenden – Die Unterschiede

Münzen und Geldscheine
Münzen und Geldscheine

Einige Aktiengesellschaften schütten einen Teil Ihres Unternehmensgewinns an Ihre Aktionäre aus. Was bei Spar- und Tagesgeldkonten die Zinsen sind, das ist bei Aktien die Dividende. Aber wann erhältst Du als Aktionär die Dividendenausschüttung für deine Dividendenaktie. Was ist der Unterschied zwischen dem Ex-Tag und Zahltag bei Dividenden?

Zunächst muss festgehalten werden: Nicht jede Aktiengesellschaft schüttet auch tatsächlich Dividenden aus! Zum Einen kann es natürlich sein, dass ein Unternehmen überhaupt keinen Gewinn erwirtschaftet der an Aktionäre ausgeschüttet werden kann. Zum Anderen steht es selbst einer Aktiengesellschaft die Gewinne erwirtschaftet frei, wie die Gewinne letztendlich verwendet werden. Das Unternehmen könnte die erzielten Gewinne auch für eine Expansion nutzen, oder die Eigenkapitalbasis stärken und das Geld im Unternehmen halten.

Wann erhältst Du Deine Dividende?
Ex-Tag und Zahltag bei Dividenden – Die Unterschiede

Grundsätzlich hast du Anspruch auf die vom Unternehmen in der Hauptversammlung für das vergangene Jahr festgesetzte Dividende, wenn Du deine Aktien zu Beginn des Ex-Tages der Dividendenzahlung in deinem Depot hälst.

Wie unterscheiden sich Ex-Tag und Zahltag bei Dividenden?

Bei deutschen Aktien ist der Ex-Tag normalerweise der Tag nach der Jahreshauptversammlung der Aktiengesellschaft. Hast Du deine Aktien bis zu einem Tag vor dem Tag der Hauptversammlung erworben hast du auch Anspruch auf die dort für das vergangene Jahr festgelegte Dividende. Oftmals wird die Dividende direkt der Jahresversammlung an die Aktionäre ausgezahlt.

Doch gelegentlich kann es auch länger dauern, bis du die Dividende für deine Aktien tatsächlich auch gutgeschrieben bekommst. Dies ist der Fall, wenn als Zahltag für die Dividende ein anderer Termin als der der Ex-Tag festgelegt wurde. Der genaue Zahltag für die Ausschüttung wird meistens direkt auf der Webseite der Gesellschaft veröffentlicht.

Weiter lesen  Was ist ein Dachfonds

Dividenden in Fremdwährung

Zahlt die Gesellschaft die Dividende in einer Fremdwährung, so wird die Dividendenzahlung, sofern Du dein Depot bei einem deutschen Broker hast, im Regelfall automatisch in die Heimatwährung Euro konvertiert.

Hier geht’s weiter zum Beitrag:
Reich werden mit Aktien – geht das?

Dividendenaktien
Dividendenaktien

Teile diesen Beitrag

1 Trackback / Pingback

  1. REIT Aktie Sabra Health - Dividendenbombe - aktiengott.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*